Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Organisatorische Leitung

Prof. (FH) Dr. Dr. Mario Situm, MBA

Prof. (FH) Dr. Verena Teissl

Kontaktdaten:
Fachhochschule Kufstein Tirol Bildungs GmbH
Prof. (FH) Dr. Dr. Mario Situm, MBA
Andreas Hofer-Straße 7
6330 Kufstein
Tel.:    +43/5372/718 19 - 147
Mob.: +43/664/885 868 03
Fax:    +43/5372/718 19 - 104
mail: mario.situm@fh-kufstein.ac.at
web: www.dr-situm.com

 

Hinweis:
Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechterspezifische Unterscheidung, z. B. Mitarbeiter/Innen, verzichtet. Dementsprechende Formulierungen gelten im Sinne der Gleichbehandlung für beide Geschlechter.

 

Projektpartner
 



 

 


 

 
 

 


 



 


 

Referenten

Hier finden nähere Informationen zu unseren Referenten. 
  

  Dipl.-Ing. Dipl.-Kfm. Thomas Albrecht
  Hotel zur Post, Rohrdorf (DE)
   
  Herr Albrecht studierte Luft- und Raumfahrtechnik in München und absolvierte ein Studium der Betriebswirtschaft in Hagen. Er startete seine berufliche Karriere als Offizier bei der Bundeswehr und hat sich dann als Quereinsteiger in die Tourismusbranche begeben. Er ist als Geschäftsführer beim Hotel zur Post in Rohrdorf tätig, welches seit 1803 als Familienbetrieb geführt wird. Mit über 100 ganzjährig beschäftigten Mitarbeitern werden Leistungen der Gästebeherbergung und –bewirtung als auch der Metzgerei angeboten. Für das Qualitätsmanagement im Bereich Gästebeherbergung und Gastronomie (bspw. ServiceQualität Deutschland oder GastroManagementPass) wurde das Unternehmen mehrere Male ausgezeichnet.
     
     
    Dipl.-Kfm. Klaus-Dieter Graf von Moltke
    Moltke Unternehmensgruppe GmbH und Vorsitzender des Unternehmerverbands Landkreis Miesbach e.V. (DE)
      
  Klaus-Dieter Graf von Moltke studierte nach seiner Ausbildung zum Pharmakaufmann Wirtschaftswissenschaften in Mannheim und St. Gallen. Er war viele Jahre als Unternehmensberater für strategische Unternehmens- und Organisationsentwicklungen tätig und begleitete unterschiedlichste Unternehmen als Mitglied bzw. Vorsitzender des Aufsichtsrates. Als Geschäftsführender Gesellschafter der Moltke Unternehmensgruppe ist er als Hotelier mit insgesamt 200 Mitarbeitern maßgeblich an der Entwicklung des Tourismus am Tegernsee und im Chiemgau beteiligt. Als Vorstandsvorsitzender des Unternehmerverbandes im Landkreis Miesbach und Aufsichtsratsvorsitzender der Standortmarketing-Gesellschaft des Landkreises stehen gerade Themen wie Rekrutierung, Ansiedlung und Entwicklung von Fachkräften im besonderen Fokus. Als Senator im Senat der Wirtschaft steht Graf von Moltke für Fairness und Partnerschaft im Wirtschaftsleben unter Berücksichtigung der ökohumanen Marktwirtschaft.
     
     
    Monika Poschenrieder
     Bayerischer Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e. V., München (DE)
     
  Monika Poschenrieder startete ihre berufliche Karriere mit einer kaufmännischen Ausbildung nach Abschluss ihres Abiturs 1975. Im Anschluss besuchte sie die Hotelfachschule Bad Wiessee und studierte einige Semester Kommunikationswissenschaften an der LMU in München.
Seit 1986 leitet Frau Poschenrieder nun den Forellenhof Walgerfranz in dritter Generation. Der Forellenhof Walgerfranz ist ein Fischrestaurant mit eigener Forellenzucht im bayerischen Bad Tölz.
Neben ihrer Funktion als Leiterin des Gastronomiebetriebes, ist Frau Poschenrieder Mitglied des bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern e. V. und agiert dort als Kreisvorsitzende der Kreisstelle Bad Tölz-Wolfratshausen. Seit 2011 bringt sie dort ihre langjährige gastronomische Erfahrung als Vorsitzende des Fachbereichs Gastronomie Bayern ein und ist Mitglied sowohl im Marketingausschuss Bayern als auch im DEHOGA Bundesausschuss Umwelt.
     
     
     Mag. Robert Ranzi
  Standortagentur Tirol, Innsbruck (AT)
   
  Mag. Ranzi ist seit 2007 als Vernetzer, Koordinator und Impulsgeber für die Wellnessbranche in Tirol und darüber hinaus tätig. Er managt das Netzwerk Cluster Wellness Tirol bei der Standortagentur Tirol, ein öffentliches Netzwerk bestehend aus 120 Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die die Gesundheits-, Wellness- und Tourismusbranche bei Projekten weiterentwickeln und voneinander profitieren. Eines der Schwerpunktthemen im Cluster ist "Wellness am Arbeitsplatz" - optimale Rahmenbedingungen für Menschen zur Verbesserung des Wohlbefindens und der Leistungsbereitschaft. Dabei bringt er seine Erfahrungen auch international beim Global Wellness Institut in der Sparte Wellness Communities ein. 
     
     
  Mag. Andreas Reiter
  ZTB Zukunftsbüro, Wien (AT)
   
  Mag. Reiter studierte Soziologie und Übersetzung an der Universität in Innsbruck und in München. Im Anschluss daran arbeitete er bei der Bayerischen Rückversicherung in München, wo er sich zum Experten für Früherkennungs-Modelle entwickelte. 1996 gründete er das ZTB Zukunftsbüro in Wien und berät in diesem Zusammenhang Unternehmen, Kommunen, Destinationen als auch öffentliche Institutionen im deutschsprachigen Raum zu den Themenbereichen Zukunftsentwicklung, strategische Positionierung oder auch markenkonforme Produktentwicklung. Zudem tritt er als Key Note-Speaker bei Kongressen und als Lehrender für Trend- und Innovationsmanagement auf.
     
     
  Mag. Christiane Troicher
  Best Alpine Wellness Hotels, Innsbruck (AT)
   
 

Mag. Troicher studierte Internationale Wirtschaftswissenschaften an der Universität in Innsbruck mit den Schwerpunkten Personalmanagement und Marketing. Ihr Auslandsjahr verbrachte sie an der University of Westminster in London. Schon während ihres Studiums arbeitete sie als Praktikantin bei der Plansee Group (verarbeitende Industrie) und entwickelte sich dort zu einer Spezialistin in den Bereichen Human Resources Marketing & Development. Seit Anfang 2014 ist Frau Troicher als Personalleiterin für die Best Alpine Wellness Hotels tätig, mit dem Ziel einen gruppenübergreifenden HR-Bereich aufzubauen und zu entwickeln. Heute kümmert sie sich um strategische Ausrichtungen und Konzeptionen im HR-Management der renommierten Hotelkooperation, das Themenfeld des Employer-Branding und Recruiting sowie um die Entwicklung und Umsetzung von Programmen zur nachhaltigen Mitarbeiterentwicklung, -inspiration und -bindung.

     
     
  Mag. Clemens Westreicher
  Westreicher Consulting, Wien (AT)
   
  Mag. Westreicher studierte Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien und leitete anschließend das elterliche 4-Sterne-Hotel in Serfaus bis zur Übergabe innerhalb der Familie. Nach dieser Zeit wechselte Herr Westreicher in die Unternehmensberatung. In der Schweiz sammelte er Erfahrung als Finanzanalyst bei einem international tätigen Finanzdienstleistungskonzern und in der Beratung von kleinen und mittleren Unternehmen sowie der öffentlichen Hand bei BHP- Hanser und Partner. Anschließend übernahm er die Leitung der Vamed Vitality World, eine Gruppe von acht Thermen- und Gesundheitsressorts. Seit 2010 begleitet Herr Westreicher mit seinem Unternehmen Westreicher Consulting Familienunternehmen aus der Tourismusbranche bei der Nachfolge und der strategischen Weiterentwicklung. 

 


  

Zurück zur Hauptseite des Symposiums „Strategieentwicklung zur Zukunft der Tourismusbranche als Arbeitgeber“