Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Organisatorische Leitung

Prof. (FH) Dr. Dr. Mario Situm, MBA

Prof. (FH) Dr. Verena Teissl

Kontaktdaten:
Fachhochschule Kufstein Tirol Bildungs GmbH
Prof. (FH) Dr. Dr. Mario Situm, MBA
Andreas Hofer-Straße 7
6330 Kufstein
Tel.:    +43/5372/718 19 - 147
Mob.: +43/664/885 868 03
Fax:    +43/5372/718 19 - 104
mail: mario.situm@fh-kufstein.ac.at
web: www.dr-situm.com

 

Hinweis:
Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechterspezifische Unterscheidung, z. B. Mitarbeiter/Innen, verzichtet. Dementsprechende Formulierungen gelten im Sinne der Gleichbehandlung für beide Geschlechter.

 

Projektpartner

 

    Alpenregion Tegernsee Schliersee KU, Tegernsee (DE)
  Gleich zwei einladende Badeseen, ein vielseitiges Wander- und Wintersportparadies, altes Handwerk und kulinarische Hochgenüsse prägen die sonnenverwöhnte Ferienregion
rund 60 Kilometer südlich von München. Neben der Olympiasiegerin und gebürtigen Tegernseerin Viktoria Rebensburg ist hier auch die Skifahrer-Legende Markus Wasmeier zuhause, der seinen Schliersee seit 2007 mit dem Markus Wasmeier Freilichtmuseum, einem liebevoll rekonstruiertem altbayerischen Dorf, bereichert. Vom familiären Bauernhof bis zum noblen Fünf-Sterne-Hotel bieten die herzlichen Gastgeber der Region für jeden Geschmack die richtige Unterkunft und auch wer auf der Suche nach einer kleinen Wellnessauszeit mit Seeblick ist, wird dank der beiden Seesaunen Monte Mare Tegernsee und Monte Mare Schliersee hier fündig. 
[Quelle]
     
    Ansprechpartner:    
    Harald Gmeiner
     
     
    Arbeitsmarktservice Kufstein, Kufstein (AT)
  Das Arbeitsmarktservice - kurz AMS - ist das führende Dienstleistungsunternehmen am Arbeitsmarkt in Österreich. Wir vermitteln Arbeitskräfte auf offene Stellen und unterstützen die Eigeninitiative von Arbeitsuchenden und Unternehmen durch Beratung, Information, Qualifizierung und finanzielle Förderung. Als Dienstleistungsunternehmen des öffentlichen Rechts trägt das AMS im Rahmen der Vollbeschäftigungspolitik der Bundesregierung, im Auftrag des Bundesministers für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz und unter maßgeblicher Beteiligung der Sozialpartner zur
Verhütung und Beseitigung von Arbeitslosigkeit in Österreich bei. [Quelle]
     
    Ansprechpartner: 
    Hans-Jörg Steinlechner
     
     
    Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG, Bernau am Chiemsee (DE)
  Die Region Chiemsee-Alpenland befindet sich im Süden Deutschlands zwischen München und Salzburg mitten in Bayern. Das Chiemsee-Alpenland erstreckt
sich im Norden von Wasserburg entlang des Inns bis hin zum Kaisergebirge an die österreichische Grenze im Süden. Im Westen begrenzt das Wendelsteingebirge das
Gebiet, im Osten der Chiemsee mit dem berühmten Schloss des „Märchenkönigs“ Ludwig II. Sie zählt zu Deutschlands beliebtesten Ferienregionen für Aktivurlauber, Gesundheits- und Wellnessreisende, Familien, Kulturliebhaber sowie Kongress- und Tagungsgäste. 
[Quelle]
     
    Ansprechpartner:
    Christina Pfaffinger
     
     
    EUREGIO Inntal, Kufstein (AT)
  Die EUREGIO sieht sich als Informations- und Beratungsplattform in der Region in 
Bezug auf grenzüberschreitende Fragen, Probleme und Sachverhalte und unterstützt Personen und Institutionen in diesen Fragen. Mit der Tätigkeit wird versucht, möglichst viele Menschen für das „Projekt Europa“ zu begeistern. Neue Netzwerke zwischen den Gemeinden, der Wirtschaft und den Bürgern werden aufgebaut, bestehende gepflegt. Mit den weiteren lokalen Regionalentwicklungsinitiativen erfolgt ein intensiver Austausch. Durch grenzüberschreitende, innovative Projekte und Vorhaben erlangt die Region weiterhin regionale und auch überregionale Aufmerksamkeit und unterstützt so den Gedanken eines zusammenwachsenden Europas. [Quelle]
     
    Ansprechpartner:
    Esther Jennings
     
     
    Österreichische Hoteliervereinigung, Wien (AT)
 
  Die Österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV)  ist die freie Interessenvertretung der Hotellerie in Österreich. Ihr gehören rund 1.350 führende Hotels aller Kategorien aus Ferien-, Konzern- und Stadthotellerie  (höchster Mitgliederstand seit der Gründung im
Jahr 1953) an. Der Verband vertritt die Interessen der Hotellerie auf nationaler und internationaler Ebene und unterstützt seine Mitglieder mit professionellen Service- und Dienstleistungen sowie Schulungsangeboten. [Quelle]
     
    Ansprechpartner:
    Margot Leitner
     
     
    Stanglwirt GmbH, Going in Tirol (AT)
    Der Stanglwirt ist biologischer Bauernhof und Fünf-Sterne Luxus- und Wellnessresort in einem und begrüßt alle Gäste seit mehr als 400 Jahren mit authentischer Tiroler Gastlichkeit und einem unvergleichlichen Angebot an hochwertigen Freizeit-, Sport- und Erholungsmöglichkeiten. So gilt der Stanglwirt auch als Hotel für Golfliebhaber. Mit direktem Blick auf das atemberaubende Bergpanorama des „Wilden Kaisers“ werden Sie sich in unserem seit 1722 in Familienhand geführten Bio- und Wellnesshotel auf Anhieb wie „daheim“ fühlen. Als erstes und einziges Hotel Österreichs wurde der Stanglwirt von der renommierten internationalen Reisebibel Condé Nast Traveler auf die „Gold List“ der 142 besten Hotels der Welt gesetzt. [Quelle]
     
    Ansprechpartner:
    Elisabeth Hauser
     
     
    Standortagentur Tirol, Innsbruck (AT)
    Innovation, Wachstum, Standortentwicklung und Standortvermarktung: Mit einem umfassenden Dienstleistungsangebot begleitet die Standortagentur Tirol Sie als Unternehmen, Forschungseinrichtung, Gemeinde oder Region bei Ihren Wachstums- und Gründungsprojekten und unterstützt Sie dabei, sich regional, national und international
zu vernetzen. Gemeinsame Vorhaben rund um das Tiroler Kompetenzdreieck aus Technologie, Gesundheit und Tourismus entwickelt die Standortagentur Tirol gemeinsam mit Ihnen ökonomisch und ökologisch, sozial und kulturell sowie regional und global ausgeglichen Das jeweils gemeinsame Ziel: Marktvorsprung schaffen, Wettbewerbsfähigkeit ausbauen, Arbeitsplätze sichern und nachhaltig neue schaffen. [Quelle]
     
    Ansprechpartner:
    Robert Ranzi
     
     
    Tourismusverband Kaiserwinkl, Kössen (AT)
   

Die Hauptorte der Tiroler Ferienregion Kaiserwinkl heißen Kössen, Schwendt, Rettenschöss und Walchsee. Letzterer liegt am gleichnamigen See, der eine hervorragende Wasserqualität mit Temperaturen zwischen 20-24 °C bietet. Kössen befindet sich in einem weiten Talkessel, der den Schnittpunkt zwischen dem schroffen Kaisergebirge und den sanften Grasbergen der Kitzbüheler und Chiemgauer Alpen bildet. Alte Bauernhäuser mit reicher Blumenpracht, Fassadenmalereien und eine verkehrsberuhigte Zone im Zentrum machen den größten Ort des Kaiserwinkls zum Schmuckkästchen. In Kössen und Walchsee finden das ganz Jahr über unzählige Veranstaltungen statt, während die romantische Dörfchen Schwendt und Rettenschöss nichts als Natur und Stille vorzuweisen haben und somit die ideale Entspannung für gestresste Städter bieten. Zu Land, in der Luft und zu Wasser - im Sommer wie im Winter bietet die Ferienregion Kaiserwinkl ein breitgefächertes Angebot an (sportlichen) Aktivitäten. [Quelle]

     
    Ansprechpartner:
    Thomas Schönwälder
     
     
    Tourismusverband Kufsteinerland, Kufstein (AT)
    Von Kultur und spannender Geschichte bis zu Naturgenuss und Erholung auf höchstem Niveau – ein Urlaub im Kufsteinerland bietet seinen Besuchern ein einmaliges Urlaubserlebnis. Acht zauberhafte Feriendörfer und die historische Festungsstadt Kufstein sorgen hier für die nötige Abwechslung. Aktives Naturerleben mit einem Mix aus Kultur und spannenden Events lautet die Devise, sowohl im Sommer als auch im Winter. Wandern mit der ganzen Familie, spannende Outdoor Aktivitäten wie etwa Canyoning oder Rafting und der Genuss der traumhaften Skipisten in der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental sowie den Skigebieten des Thierseetals - die Möglichkeiten bei einem Urlaub im Kufsteinerland sind beinahe unbegrenzt. [Quelle]
     
    Ansprechpartner:
    Stefan Pühringer
     
     
    Tourismusverband Seefeld, Seefeld (AT)
 
  Die Olympiaregion Seefeld in Tirol empfängt ihre Gäste Sommer wie Winter mit einer beeindruckenden Naturkulisse und einem abwechslungsreichen Freizeitangebot für Groß und Klein. Umgeben vom größten Naturpark der Ostalpen, dem Naturpark Karwendel, dem Landschaftsschutzgebiet Wildmoos, dem Wettersteingebirge sowie der Hohen Munde, bietet das nach Süden hin offene, auf 1.200 Metern Seehöhe gelegene Hochplateau ausgedehnte Sonnenstunden im Herzen der österreichischen Alpen. In den fünf Orten der Region – Seefeld, Leutasch, Mösern-Buchen, Reith und Scharnitz –
kommen Sportbegeisterte, Naturliebhaber, Genussmenschen, Entspannungssuchende und Familien voll auf ihre Kosten. [Quelle]
     
    Ansprechpartner:
    Elias Walser
     
     
    Wirtschaftskammer Tirol, Kufstein (AT)
 
  Die Wirtschaftskammern Österreichs vertreten mehr als 450.000 Mitgliedsbetriebe. Als starke Stimme der Unternehmen setzen wir uns für eine zukunftsorientierte und wirtschaftsfreundliche Politik ein, z.B. für Steuerentlastung, Bürokratie-Abbau, Förderungen. Die Wirtschaftskammern sind moderne Dienstleister und bieten schnelle und kompetente Beratung, vom Arbeitsrecht bis zur Zollauskunft. Mit unseren Bildungseinrichtungen – WIFI, Fachhochschulen - tragen wir dazu bei, die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Wirtschaft zu stärken. [Quelle]
     
     Ansprechpartner:
     Peter Wachter

 


 

   
Zurück
 zur Hauptseite des Symposiums „Strategieentwicklung zur Zukunft der Tourismusbranche als Arbeitgeber“