Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

BUCHVERÖFFENTLICHUNG: 

Im Jänner 2018 erschien das Buch "Familienunternehmen und ihre Stakeholder: Problemstellung - Lösungsmodelle - Praktische Umsetzung" beim Springer Verlag Wiesbaden, Deutschland.
 


Kurzabriss aus den Inhalten:

Das fundierte, praxisnahe Buch zeigt, welche Besonderheiten diese Unternehmensform aufweist. Familienunternehmer profitieren von engen Verbindungen. Gleichzeitig können genau diese für Streit, Angst, Wut und zahlreiche Diskussionen sorgen. Die Autoren gehen der Frage nach, wie Familienunternehmen vom Kreditgeber, vom Kunden, vom eigenen Steuerberater gesehen werden und was diese Beziehung prägt. Sie widmen sich explizit auch der Sicht der Stakeholder. Konkrete Fallbeispiele aus Wissenschaft und Praxis eröffnen den Unternehmensinhabern und allen Personen, die mit der Thematik befasst sind, eine neue Sicht- und Herangehensweise an das Familienunternehmen.

Kontaktdaten:
Fachhochschule Kufstein Tirol Bildungs GmbH
Prof. (FH) Dr. Dr. Mario Situm, MBA
Andreas Hofer-Straße 7
6330 Kufstein
Tel.:    +43/5372/718 19 - 147
Mob.: +43/664/885 868 03
Fax:    +43/5372/718 19 - 104
mail: mario.situm@fh-kufstein.ac.at
web: www.dr-situm.com

 

Hinweis:
Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechterspezifische Unterscheidung, z. B. Mitarbeiter/Innen, verzichtet. Dementsprechende Formulierungen gelten im Sinne der Gleichbehandlung für beide Geschlechter.

Kooperationspartner:

 


 

 

Im Zuge der Publikationen ist zwischen populärwissenschaftlichen und wissenschaftlichen Möglichkeiten zu unterscheiden. Bei der populärwissenschaftlichen Publikation geht es um die Darstellung von in der Praxis relevanten betriebswirtschaftlichen Themen und möglichen Handlungsoptionen, welche Professionals direkt bei der Beratung als auch in ihrem eigenen Unternehmen umsetzen können.

Im Zuge von wissenschaftlichen Publikationen wird aus empirischen Daten und Informationen eine Studie unter Definition einer Forschungshypothese und mehreren Forschungfragen bearbeitet. Ziel derartiger Forschung ist es bestimmte Gesetzmäßigkeiten, Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede von verschiedensten Sachverhalten zu ermitteln, welche in einer theoretischen Weiterentwicklung oder auch praktischen Einsetzbarkeit münden.

Unser Anspruch besteht sowohl die praktische als auch wissenschaftliche Schiene zu bearbeiten. Erkenntnisse aus der Empirie können für praktische Zwecke nutzbar gemacht werden und damit einen wesentlichen Beitrag zum Verständnis betriebswirtschaftlicher Sachverhalte beitragen. 

Die aktuellen Themenfelder sind: 

  • Corporate Finance
  • Familienunternehmen
  • Krisen- und Insolvenzfrüherkennung
  • Risikomanagement
  • Strategie & Marke